Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Testament - Wie geht das eigentlich?

In verschiedenen Phasen seines Lebens (z.B. Eintritt ins Berufsleben, Hochzeit, Scheidung, Hauskauf, Kinder, Krankenhausaufenthalt, Eintritt in den Ruhestand, Pflegebedürftigkeit der Eltern oder der Kinder etc.) denkt jeder Mensch darüber nach, ob er für den Fall der Fälle seine Angelegenheit richtig und ausreichend geregelt hat.

Die Fragen sind dann immer die gleichen:

  • Was ist, wenn ich aufgrund einer akuten, schweren Erkrankung nicht in der Lage bin, mich um meine Angelegenheiten zu kümmern?
  • Wer bestimmt in diesem Fall über mein Schicksal?
  • Wer führt meine Rechtsgeschäfte aus?
  • Erhalte ich die medizinische Behandlung, die ich wünsche?
  • Kann ich gegen meinen Willen in einer Einrichtung zwangsuntergebracht werden?
  • Wie kann ich ein Testament machen?
  • Brauche ich einen Notar?
  • Muss ich meine Festlegungen nach einer bestimmten Zeit noch einmal „erneuern“?
  • Wo lege ich am besten meine Wünsche ab?
  • Was ist, wenn ich kein Geld für eine entsprechende Rechtsberatung habe?
  • Wo finde ich gute Formulare im Internet?
  • … und viele mehr!

All diese Fragen beantworteten Experten der Merzenicher Rechtsanwaltskanzlei Dr. Irmen, Ertel, Wüstkamp in einem Bürgerforum am Dienstag, den 9. Juni 2015 im Bürgerhaus Merzenich.

Einladung

Präsentation der Rechtsanwaltskanzlei Dr. Irmen, Ertel, Wüstkamp

Broschüre "Patientenverfügung des BMJV

Über uns

Wir laden Sie ein, mit uns in einen Dialog zu treten, teilzunehmen und mitzumachen bei der Arbeit der CDU in der Gemeinde Merzenich! Wir möchten unseren Leitsatz "Gemeinsam mehr aus Merzenich machen" verwirklichen.

Kontakt
  • CDU Gemeindeverband Merzenich
  • Am Alten Sportpl. 27
  • 52399 Merzenich
Menü